01.07.2019

Bierfassl Weitwerfer?

Von wegen! Genusshandwerk ist mehr.

Bier war immer "in". Aber seit ein paar Jahren ist es noch viel "inniger". Neue Biervielfalt, handwerklich gebraut - besonders fein, wenn es von Deiner bayerischen Heimatbrauerei aus der Region stammt.

Dabei entstehen viele tausend Geschmacksrichtungen - aus nur vier Grundstoffen: Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. So will es das Reinheitsgebot, das wir in Bayern richtig ernst nehmen! Mit ein Grund, warum bayerisches Bier eine "Weltmarke" ist. Ein weiterer: Weil Brauerin und Brauer ihr Handwerk verstehen.

In der Geschichte waren es bayerische Brauer, welche die Bierwelt nachhaltig verbessert haben, denken wir nur an die Erfindung des Pilseners (dafür haben die Böhmen einst einen bayerischen Braumeister "importiert") oder an den Welterfolg "Untergäriges Bier", der von München ausgegangen ist.

Neben diesen Berühmtheiten gibt es noch die ganze Vielzahl an bayerischen Brauerinnen und Brauern, an Braumeisterinnen und Braumeistern, welche jeden Tag dafür sorgen, dass wir im Freistaat heute in einem wahren "Bieradies" leben.

Allesamt Vorbilder für Dich. Du könntest in ihre Fußstapfen treten. Denn Brauer sind die wahren Helden in der Bierwelt. Hinter jedem guten Bier stehen Brauer und Braumeister mit Ideen, Wissen und Tatkraft. Eine Starke Sache! Auch wenn einmal ein Leichtbier gebraut wird: Dahinter stecken immer „Starkmacher“.

Mitgliederbereich

Neu? Zugangsdaten vergessen? Hilfe?