Bier zu Speisen - Kombinationsmöglichkeiten

Traditionelle Kombinationen 
Bier wurde seit jeher zum Essen getrunken. Aber kaum einer kombinierte bewusst. Vieles passt jedoch schon traditionell zusammen: Schweinebraten mit dunkler Soße zum dunklen Bier oder auch zum  malzbetonten Hellen mit dezentem Hopfen.

Harmonien finden: Aromenverwandschaft
Aromenverwandschaft erzeugt einheitlichen Geschmack und Wohlbefinden. Kräftige Aromen der Speisen harmonieren mit intensiven Bieren. Aber auch Gegensätze erzeugen Harmonien: Frucht- und Malzsüße passen zu Säure, Frische und Bitterkeit.

Mundgefühl
Neben Riechen und Schmecken ist "Fühlen" am Gaumen wichtig: Schlanke Biere sollten mit dezenten Aromen kombiniert werden. Cremige Soßen und stärkehaltige Gerichte (Nudeln, Reis, Kartoffeln) vertragen kräftige oder auch kohlensäurebetonte Biere. Schärfe verlangt vollmundige Biere.

Balance schaffen
Die Herbeiführung einer Aromenbalance soll immer im Vordergrund stehen: Gleichartige, angenehme Aromen oder kräftige, sich ausgleichende Vollmundigkeit sowie bewusste Gegensätze führen zu einem gesteigerten Geschmackserlebnis.

Probieren und Kombinieren geht über Studieren
Eine Vielzahl weiterer Kombinationen ist möglich, auch abhängig von persönlichen Vorlieben. Oberstes Prinzip: Es passt zusammen, was schmeckt. Diese Anleitung soll dazu anregen, die unendliche Vielfalt der Kombinationen von Bier und Essen selbst zu erfahren

Süß & Süß
Potenziert sich gegenseitig, aber Vorsicht: Zu opulent Kombinationen überfordern de Gaumen, sehr süße Desserts lassen ein noch so fruchtiges Bier sauer erscheinen.

Süß & Sauer
Angenehm ausgleichende Kombination, die Stärke der Aromen muss jedoch angepasst sein: dezentes Salatdressing und Bier mit Malzsüße.

Sauer & Sauer
Grundsätzlich möglich, da die meisten Biere auch feine Süße besitzen, wie z. B. Zitrusnoten in Weizenbieren und dazu Antipasti.

Süß & Salzig
Der Klassiker: Durch kräftig-salziges Essen und Süße des Bieres werden Aromen geschmacksverstärkend verbunden: z. B. klassische Bratengerichte mit vollmundigen Bieren wie Export oder Märzen.

Salzig & Bitter
Bei dezenten Aromen durchaus kombinierbar, wenn leichte Malzsüße mitspielt: z. B. Salzgurken und Pilz.

Bitter & Süß
Bitterkeit in der Speise kann durch Süße oder Frucht im Bier abgemildert werden (Spargel). Vorsicht: Bitteres Bier und Süßspeisen gehen keine Harmonie ein, die Aromen stehen lediglich nebeneinander.

Vorsicht beim Kombinieren:
Bestimmte Arome gehen auch in Kombination kaum Harmonien ein: Sauer & Bitter - nur wenn eine gewisse Malzsüße hinzukommt.